Geschichte

Der Rucksack

Als Elektroingenieur FH und Projektleiter führte mein Weg im Jahre 2006 von der Industrie in die Kultur. Die Bühnenkünste begleiteten mich seit diesem Moment kontinuierlich, insbesondere im Bereich des Künstler-Managements. Seit dem Jahr 2020 verschieben sich meine Beratungs-Dienstleistungen nach und nach auf Permakultur-Projekte:

Ja - die Virus-Kriese hatte mit daran Schuld, dass sich mein Fokus etwas änderte. Es war die Zeit zum Nachdenken, rein horchen und hören, was ich denn jeden Morgen wenn ich aufstehe am liebsten machen würde. Diese Zeit, dieser Raum wurde mir durch die Virus-Kriese "geschenkt". Vieles kam zusammen, darunter...

  • das Bedürfnis wieder selber gestalten zu können (nach meiner Zeit als Entwicklungsingenieur und Projektleiter in der Industrie),
  • Menschen in ihren Prozessen begleiten zu dürfen (wie meine Arbeit als Manager von Künstler*innen),
  • Projekte umzusetzen (das hat sich durch meine gesamte Laufbahn durchgezogen) und
  • mein Leben so zu gestalten, dass ich mein Tun auch vor den künftigen Generationen verantworten kann.

Schon immer war das Thema der Nachhaltigkeit ein wichtiges Element in unserem Familien-Leben. Der grosse Bereich der Permakultur, welcher mich schon lange begleitet, bietet für mich ein wunderbarer Werkzeugkasten, um hier und jetzt den Weg für eine nachhaltige Entwicklung anzupacken.​ Ich selber - als Familie - als regionale Gemeinschaft - als Gesellschaft.

Ich reflektiere, vernetze, kombiniere und teile gerne meine Erfahrungen aus meiner Zeit in der Industrie (als Projektleiter und Elektroingenieur), der Kultur-, Event- und Gastronomie-Branche sowie aus meinen gesellschaftlichen Aktivitäten in Vereinen und Verbänden.

Mit «Permakultur-Leben» engagiere ich mich in diversen Permakultur-Projekten und biete auf Sie zugeschnittene Beratungs-Dienstleistungen.